Evoluierte Werbestrategien für Partnerin

Zusammenfassung:
– männliche Säugetiere besitzen höheres Potenzial Nachkommen zu generieren als Weibchen und müssen um diese werben
– Werbestrategien bestehen darin, Stärke zu demonstrieren oder Fürsorglichkeit zu beweisen

Da Männchen und Weibchen in der Regel im gleichen Verhältnis auftreten, Weibchen aber eine deutlich geringere Kapazität an möglichen Nachkommen haben, werben in der Regel Männchen um die Gunst der Weibchen. Diese wiederum sortieren nach Qualitätsmerkmalen und den situativen Bedingungen aus. Für eine Gelegenheit der Fortpflanzung müssen Männchen entsprechend zusehen, eine günstige Situation zu erwischen und wissen, womit sie Weibchen überzeugen. Ihre Werbung findet dann auf verschiedene Arten statt:  

1. Stärke und Vitalität demonstrieren

  • Bei Arten, die ihren Erfolg darin sehen, ihre eigene Stärke zu demonstrieren geschieht dies indem sie…

1a) dem Weibchen drohen

  • das Weibchen soll beeindruckt sein, indem es wie ein Konkurrent behandelt wird
  • das kommt bei Arten vor, bei denen die parentale Investition der Männchen sehr gering ist, beispielsweise Galapagos-Echsen

1b) Außenstehende attackieren

  • Schauattacken gegen Außenstehende
  • Inszenierung der siegreichen Rückkehr zur Umworbenen
  • tritt bei Spezies mit höherer parentaler Investition auf; zum Beispiel Wildgänse 

Wenn das Weibchen trotz aller Mühe kein Interesse zeigt, weiß das Männchen, dass es nicht überzeugt hat und zieht sich zurück. Willigte das Weibchen ein, unterwirft es sich und es kommt zum Paarungsakt.

2. Fürsorglichkeit beweisen

  • Wenn die männliche parentale Investition hoch ist, legt das Weibchen Wert auf die Fürsorglichkeit des Männchens
  • Dieses muss zeigen, dass es ein starker Partner wäre und seine Bindungs- und Fürsorgebereitschaft demonstrieren
Great tit shows care
Kohlmeise beweist seine Fürsorglichkeit

Männchen, die nach einem unangenehmen Misserfolg aufgaben, hatten keine Chance, sich fortzupflanzen. Folglich lag auf Männchen ein starker Selektionsdruck, sich von persönlichem Misserfolg nicht beeindrucken zu lassen. Das mag ein Aspekt sein, warum wir bei Männern heute noch eine Neigung zur Selbstüberschätzung beobachten können sowie eine Tendenz noch einen Versuch zu wagen, auch wenn eine Situation aussichtslos erscheint1. Mehr dazu kannst Du unter dem Thema Selbstwert lesen.


» nächstes Thema:

Die 3 Arten der Aggressivität und deren Verteilung auf die Geschlechter

Jetzt schauen wir uns an, welchen Einfluss die Werbestrategien auf die Aggressivität der Geschlechter hat »

Geschlechtsunterschiede in Aggressivität
Geschlechtsunterschiede in Aggressivität

Quellen: 1. Bischof-Köhler 2006 S. 108

Warum der Mindestbestellwert von 100 Euro?

Ab einem Warenkorb dieser Größenordnung verschickt der Großhändler die Ware direkt zu Dir nach Hause

1. Das ist nachhaltig, weil die Ware nicht 2x innerhalb Deutschlands versendet werden muss, sondern direkt vom Großhandel an den Kunden geschickt wird.

2. Happy Jona hat jetzt am Anfang mehr Kapazität für den Ausbau des Sortiments, weil Lagerung und Lieferung entfällt.

Danke für Dein Verständnis!